Translate

Samstag, 30. Dezember 2017

Gesammelter Rückblick Advents-Mail-Art 2017

Die Adventszeit mit der täglichen Streifenkarten-Überraschung ist vorüber, doch immer noch erfreut mich der Anblick der gesammelten Werke an meiner Wohnzimmerwand:))
Alle Karten der Gruppe 4 sind wohlbehalten bei mir angekommen, das hat mich besonders gefreut!


Ein ganz großes Dankeschön an alle Mädels aus meiner Gruppe, ihr habt mich allesamt mit so viel unterschiedlicher, wundervoller und einzigartiger Streifen-Kunst beglückt 😍

Hier habe ich die Streifenkarten noch einmal im chronologischen Überblick sortiert:


Das Archiv zu den Mail-Art Projekten findet ihr hier im Post-Kunst-Werk dem neuen Blog der Initiatorinnen Michaela und Tabea

Aber auch unter den Hashtags:

So, nun geht das alte Jahr zur Neige, Zeit für gute Vorsätze;) 
Ein wenig mehr kreative Blogarbeit habe ich mir jedenfalls mal vorgenommen;) und ich hoffe natürlich auch auf weitere tolle Mail-Art-Projekte im Post-Kunst-Werk!

Rutscht alle gut nach 2018, wir sehen uns im Neuen Jahr 😃


Samstag, 16. Dezember 2017

HoHoHo

Hohoho 
hier kommen die Weihnachtsmänner 😍


Ok, hier in Bayern kommt ja eigentlich das Christkind....aber zu den hübschen Weihnachtsmännern sagen wir nicht nein,
oder 😉


Nettes neue Stickdatei für die Weihnachtszeit, ist schnell gestickt und passt doch auch wirklich toll an den Weihnachtsbaum....sorry....meine natürlich den Christbaum😁!


Diese Größen sind alle zu haben!
Die Zeit ist knapp und ich mache hier schnell noch ein wenig Werbung! 
Mehr Beispiele seht ihr bei Regenbogenbuntes im Blogbeitrag.
Die Stickdatei bekommt ihr Hier.


Mittwoch, 13. Dezember 2017

Advent-Mail-Art 2017

Auch diese Jahr gibt es wieder die Advents-Mail-Art-2017 initiiert von Michaela Müller und Tabea Heinicker.
Es gibt nun auch einen eigenen Blog für die Mail-Art, auf dem die Postkunst archiviert und präsentiert wird, den 

Dieses Jahr bin ich mit dem 13.Dezember vertreten und das Thema der Mail-Art sind "Streifenmuster" auf dem Kartenformat: 
Postkarte Din-Lang 210 x 105 mm


So ist meine Karte entstanden:
-Die Idee war die 13 per Streifencode darzustellen. 
Dabei geholfen hat mir das Programm mit dem Barcode-Generator von andihoppe.com.
-nach diesem Schema habe ich mir dann eine Schablone gebastelt und zuerst die ganze Sache mit Acrylfarben in einer bunten Variante probiert, doch das Ergebnis war nicht optimal. 
Deshalb bin ich auf Aquarellfarben umgestiegen und habe mit Farbschattierungen gespielt. Hell zu Dunkel und das alles in Blau.
-dazu noch Stempel und fertig waren meine Streifenmuster für den heutigen Tag.
Hoffentlich sind alle Karten mittlerweile bei ihren Empfängerinnen angekommen!


Noch ein Blick auf meine aktuelle Streifensammlung der Gruppe 4 an meiner Pinnwand:


und in Übersicht:



Martina(ohne Blog) aus der Schweiz hat mir das "Making-of" ihrer zauberhaften Streifenkarte für den 6. Dezember per Mail zugeschickt. Der Clip ist einfach wunderbar und ich darf ihn Euch hier zeigen:



Ihre Erklärung dazu:
"Nun noch ein paar Worte zur Entstehung meiner Karten. Es war ein wunderbares Flowerlebnis: Zuerst habe ich mit Streifen experimentiert. Aber es musste für mich auch ein Weihnachtssymbol enthalten. Diese Streifen stempelte ich mittels einfachstem Gelliprint mit Acrylfarben in blau, grün, weiss schwarz. Danach ist mir wieder eingefallen, dass der zweite Input ja Farbklänge waren, und der Blaugrauhimmel war dann doch zu wenig „Farbklang“. Dann habe ich einen leuchtend warmen Kontrast gesucht, nach kurzem Suchen in der Farbschachtel blieb ich bei korallenrot, orange, kaltem weinrot, pink und gold hängen (Gelb fiel raus, das passte mir und meinen Töchtern nicht, dafür kam bei einigen Karten noch ein Kalbfleischrosa dazu). Erst dann realisierte ich, dass die Vorgabe ein anderes Format war, ich Heini! Also trug ich halt den zweiten, warmen Farbklang auf die geforderte Kartengrösse mit weichen Ölkreiden auf, verwischte und bestempelte wieder. Nach dem Aufkleben mit Sprayleim (war im Nachhinein nicht die beste Wahl, aber die schnellste) musste ich entscheiden, ob ich den Rand „nackt“ liess und behielt den Mut zur Leere."
Danke liebe Martina:))



Die Kunstwerke aller Gruppen und ihre Streifenmusterkarten findet ihr auf der Link-Seite im Post-Kunst-Werk
oder auf Instagram post.kunst.werk.blog 

unter den Hashtags:

Dienstag, 7. November 2017

Lesepreis 2017

Auch dieses Jahr werden auf Lovelybooks wieder die besten Bücher des Jahres gesucht und man darf abstimmen:) Auch ich habe schon abgestimmt, denn ich war dieses jähr sehr fleißig am Lesen. Es gibt dabei auch tolle Preise zu gewinnen, macht doch einfach mit!

DER LESERPREIS zeichnet jährlich die besten Neuerscheinungen des Jahres aus. Du entscheidest mit tausenden anderen Lesern, welche Bücher die begehrte Auszeichnung in Gold, Silber und Bronze gewinnen. Nutze deine Stimme und nominiere gleich deine Favoriten in 14 Kategorien!


Hier gehts lang zum nominieren:

Dienstag, 8. August 2017

Reise ins Fantasy-Land

Der bekannte Thriller Autor Karl Olsberg betritt Neuland, er nimmt uns mit auf eine märchenhafte und fantastische Reise. Durch das Losglück bei Lovelybooks hatte ich das Vergnügen seinen Debütroman "Die Fährtenleserin" im Bereich Fantasy, im Rahmen einer Leserunde zu entdecken. Olsberg kann den Leser nicht nur mit Thrill fesseln, nein, er kann auch Fantasy!
Am meisten hat mir am Ende natürlich auch das nette Feedback des Autors begeistert:)
Mein Zitat zum Buch hat es doch tatsächlich auf sein Werbebanner geschafft.

Im Moment gibt es das Werk für den Reader bei Amazon für 0,99 Euro, wer noch etwas 
fantastisches Lesefutter für die Ferien braucht, kann also zuschlagen;)



Zum Buch: Die Fährtenleserin Andrin macht sich auf die Jagd nach einer blutrünstigen Bestie, die das Land in Atem hält. Zusammen mit ihr begeben sich auch noch andere Abenteuerlustige auf die Reise, um das Kopfgeld zu erbeuten. Mit ihr sind noch vier andere Jäger auf der Suche, wobei jeder Einzelne eine andere Motivation zeigt. Können die unfreiwilligen Gefährten das Abenteuer bestehen, trotz ihrer Unterschiedlichkeit! Eine gefährliche Reise beginnt!
Diese märchenhafte Geschichte ist das Fantasy Debüt von Thriller-Autor Karl Olsberg und meiner Meinung nach rundum gelungen. Olsberg erschafft sehr starke und charakteristische Gestalten, die entfernt an „Game of Throns“ oder „Herr der Ringe“ erinnern, setzt dabei aber mehr auf einen märchenhaften Eindruck, der mich persönlich an Bücher wie „Die unendliche Geschichte“ denken lässt.
Besonders gut gefällt mir das jede Figur ihre eigene Geschichte hat, die nach und nach aufgedeckt wird und den Handlungsablauf unterstützt und dabei spannender gestaltet. Der Erzählstil ist wie erwartet gekonnt und aufregend zu Lesen.
Ein wirklich gelungenes und lesenswertes Fantasy-Märchen des Autors und ich hoffe es gibt bald eine Fortsetzung der Geschichte. 

Donnerstag, 1. Juni 2017

Kleine Reise-Auszeit

Der Fenstertag der vergangenen Woche bot sich an auf Reisen zu gehen und wir fuhren mal wieder über den Brenner ins wunderschöne Südtirol. 

Diesmal ging es in die Nähe von Brixen,ein wunderhübscher Ort, bei Tag und Nacht! 
Es war gerade ein Brunnen-Kunst-Event und alle Brunnen waren beleuchtet und verkleidet:)


Natürlich waren wir & Elvis auch fleißig auf Bergtour:)
Unser Lieblingsplatz,wann immer wir es mal wieder schaffen...ist die Schatzerhütte mit ihrem grandiosen Dolomitenblick!


In Frühling blüht auf allen Wiesen der Enzian, das war ein wundervoller Anblick, der im Herbst leider nicht geboten wird.


Ein ganz neues Tal haben wir für uns entdeckt mit superleckeren Hüttenangebot und herrlichen Wanderwegen, das Villnöss.
Leckere Spezialität zum Kaffee neben Kaiserschmarren;) ist auch mal ein Buchweizenkuchen mit Sahne:))


Tags darauf ging es dann mit der Gondel auf die Plose, den Hausberg über Brixen. Von dort aus hat man einen großartigen Rundumblick und kann auch zwischendurch herrlich Chillen!!


Bevor es am Sonntag wieder zurück nach München ging, besuchten wir noch das bezaubernde Kloster Neustift gleich neben unserem Hotel Pacher gelegen(Klosterladen und Stiftskeller sind leider Sonntags geschlossen;).
Glücklicherweise liegt aber neben dem Kloster  ein uralter Gasthof und lädt zum Schmausen ein, der Brückenwirt mit einem tollen Biergarten:)in dem man den Klosterwein auch schnell mal probieren kann.


Wir haben die Zeit genossen und nun kann es wieder in den Alltag zurückgehen.
Perfekte Aus-Zeit, auch Elvis war begeistert:))


Dienstag, 30. Mai 2017

Blüte und Wachstum der Frühlings-Mail-Art:)

Diese Woche haben die letzten beiden Büchlein der Frühlings-Mail-Art 2017 den Weg zu mir gefunden:))


Das Büchlein von Lisa und ihrem bezauberndem Blog StrohzuGold kam schon vergangenen Donnerstag, aber auf Grund eines verlängerten Reise-Wochenendes hatte ich erst gestern Zeit für Fotos.
In diesem Büchlein wächst eine große schattenspendende Pflanze die das Haus am Ende gut beschirmt:) So eine große Schirm-Blüte wäre im Moment sehr praktisch;)


Tolle Idee liebe Lisa:)habe ganz schnell eine kleine Gif ausprobiert um die Pflanze zum wachsen zu bringen.
Hab ganz herzlichen Dank für die blühende Pracht meine Liebe!


Gestern flog das letzte noch ausstehende Büchlein von Annette(ohne Blog)in meinen Briefkasten. 
Auf ihrem Buchcover blühen wunderbare Blümchen und im Inneren befinden sich bezaubernde Worte aus der Feder ihres Mannes!
Welch wunderbares Gedicht, hab ganz lieben Dank Annette:))

Diese wundervollen Frühlings-Mail-Art-Projekte schicke ich natürlich auch wieder gerne rüber zur Frühlings-Sammlung von Michaela.

Die Frühlings-Mail-Art ist eine Aktion von Tabea und Michaela
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...Follow my blog with Bloglovin