Translate

Montag, 28. Januar 2013

Frisches vom Markt

Kürzlich habe ich ein mir gänzlich unbekanntes, aber interessantes Gemüse vom Markt mitgebracht.
Genannt Cimata oder auch Puntarelle 
(beim g**glen danach habe ich auch noch einen diesen hübschen Kochblog entdeckt).
Meine Zubereitung ist eine Empfehlung von meiner freundlichen Marktfrau.
Ich fand's superlecker, meine Herren waren nicht so begeistert (glaub es lag an den Sardellen, die man natürlich mögen muss)!


Der Cimata selbst wird zerteilt in seine einzelnen Sprossen (diese nochmals halbieren) und die Blätter in Streifen schneiden und alles waschen.

Das Gemüse nun kurz in Salzwasser blanchieren und in Eiswasser abschrecken.
Knoblauch in Scheiben, Peperoni in dünnen Ringen in Olivenöl anbraten, es sollten auch Sardellen dazu. Den abgetropften Cimata darin kurz schwenken und mit Salz, Pfeffer und ein wenig Zitronensaft abschmecken. 
Auf einer Platte anrichten und als Vorspeise oder Beilage servieren.



Ich fand's superlecker, meine Herren waren nicht so begeistert (glaub es lag an den Sardellen, die man natürlich mögen muss)!
Hier habe ich noch ein Rezept ohne Sardellen entdeckt das ich bestimmt einmal ausprobieren werde !

Frau Noz sammelt Montags immer Rezepte unter "My Monday Mhhh!"

Kommentare:

  1. Oh, das sieht aber interessant aus, hab ich noch nie gesehen. Na wie gut, dass wir jetzt Rezepte sammeln, da kann sogar ich noch was dazulernen.
    Mal sehen, ob ich das hier mal auftreiben kann, dan probier ich das auch mal aus.
    Wie ist es denn vom Geschmack her? Viellicht grünkohlartig? Oder hat es einen eigenen, unbeschreiblichen Geschmack?

    Liebe Grüße und vielen Dank für´s Teilen

    Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schmeckt ein kleines bisschen bitter, etwa wie Chicoree und leicht nussig...kein Grünkohl ! Die Sprossen haben auch eine interessante Form..außen irgendwie Spargelähnlich sind aber innen hohl.
      Liebe Grüße...ich krieg jetzt Hunger ;-) ♥Kerstin

      Löschen
  2. das klingt interessant und lecker...und erinnert mich ein wenig an mangold, den ich auch sehr mag z.b. zu frischem gebratenen lachs:9
    jetzt läuft mir das wasser im mund zusammen und ich verabschiede mich in die küche...liebste grüße von birgit

    AntwortenLöschen
  3. das könnte mir auch schmecken! hier habe ich es noch nie auf dem markt gesehen.
    liebe grüße!

    AntwortenLöschen
  4. Hmmmmmmmmmmmmmm..........jetzt hab ich Hunger bekommen .ich werd mich mal in die Küche begeben *lach*
    Ich wünsch Dir einen schönen gemütlichen Abend!
    ♥ Allerliebste Grüße Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  5. sieht interessant aus! sowas kann ich hier nicht entdecken, weil es keine märkte gibt ;( außer einmal im monat bauernmarkt. aber auch erst wieder im frühling. da gibt es zwei stände mit obst und gemüse ;)

    liebe grüße . tabea

    AntwortenLöschen
  6. mhhhhh, bestimmt lecker. ich probiers auf jeden fall mal - wenn ich es irgendwo bekomme.
    lg mickey

    AntwortenLöschen
  7. wie cool. bisschen zwischen mangold und löwenzahn. ich werde ausschau halten. sardellen nehme ich gerne dazu. lg, éva

    AntwortenLöschen
  8. Was du dich traust.... mein Mann würde das nicht anfassen. Wenn dann könnte ich es ihm nur unterjubeln. Schön das es dir geschmeckt hat :)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...Follow my blog with Bloglovin