Translate

Freitag, 28. September 2012

Ab in die Küche

Gestern habe ich mit heißer Nadel für meinen Sohn noch schnell eine Schürze genäht.
Jungs und eine Schürze !!!! 
Davon war er nicht wirklich begeistert....
Doch wer keine Schürze dabei hat muss Strafe zahlen....so lautet die Regel seiner HSE Lehrerin.
Mein Schürzenergebnis fand er dann doch ganz cool.....

(Stickdatei "Vive la Mustache")

Im Hintergrund seht Ihr meine Tassen/Schnickschnack Sammlung zu der sich diese Woche wieder ein neues Tässchen dazugesellt hat (Almabtrieb)


Krautsalat gab's auch mal wieder.

Dafür habe ich ein einfaches,sehr leckeres Rezept:
1 Weißkohl oder Spitzkohl kleinschneiden(oder hobeln)und in eine große Schüssel geben.

1 kl. Tasse weißen Balsamico Essig
3/4 kl.Tasse Oliven/Sonnenblumen Öl
3/4 kl.Tasse Zucker
4 Teelöffel Salz
und 1 gehäufter Eßlöffel Kümmelkörner
in einen Kochtopf verrühren und kurz aufkochen lassen

noch heiß über das Kraut schütten
Gut Pfeffer dazu, vermischen und ziehen lassen.
Laßt's Euch schmecken !
Da heute Freitag ist und ich beim Frühstück bemerkt habe, das ein Fisch mit am Tisch sitzt;-) wurde der auch noch schnell abgelichtet.


Mehr Fische gibt's bei AnDiva



Kommentare:

  1. Hmm Krautsalat, muss ich auch mal wieder machen :)

    AntwortenLöschen
  2. Deine Becher-Sammlung ist ja riesig!!! ..enne..die Schürze für deinen Junior jawohl der Knüller! Hier näht mein Großer grad selbst eine Schürze im Handarbeitsunterricht ;o)…
    Kram,
    Maren

    AntwortenLöschen
  3. Die Schürze ist megacool und das Tassenregal der Hammer!
    Den Krautsalat muß ich auch mal probieren, klingt super lecker! Danke für da Rezept"
    Ich wünsch Dir einen schönen sonnigen Oktoberanfang!
    ♥ Allerliebste Grüße Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  4. Hab vielen Dank für Deine guten Wünsche und dieses famose Krautsalatrezept. Muß unbedingt ausprobiert werden, ich speichele bereits. Sieht das gut aus ...
    Liebe Grüße von Nina

    AntwortenLöschen

Kommentarfunktion auf dieser Webseite
Für die Kommentarfunktion auf dieser Seite werden neben Ihrem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, Ihre E-Mail-Adresse und der von Ihnen gewählte Nutzername gespeichert.


Speicherung der IP Adresse
Unsere Kommentarfunktion speichert die IP-Adressen der Nutzer, die Kommentare verfassen. Da wir Kommentare auf unserer Seite nicht vor der Freischaltung prüfen, benötigen wir diese Daten, um im Falle von Rechtsverletzungen wie Beleidigungen oder Propaganda gegen den Verfasser vorgehen zu können.

Abonnieren von Kommentaren
Als Nutzer der Seite können Sie nach einer Anmeldung Kommentare abonnieren. Sie erhalten eine Bestätigungsemail, um zu prüfen, ob Sie der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse sind.
Sie können diese Funktion jederzeit über einen Link in den Info-Mails abbestellen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...Follow my blog with Bloglovin