Translate

Dienstag, 19. März 2019

Sashiko (11/52)

Das neunte Thema für die Nadelbriefchen-Aktion 2019 lautet "Sashiko".
Bei diesem Thema habe ich mich für Jeansstoff entschieden, den ich über einen Karostoff gelegt habe zwecks der Sticheinteilung. Dann habe ich einfach ohne große Vorlag mit einfachen Vorstich begonnen.


Entstanden sind Kästchen, ein wenig wirr, zugegeben....ein Plan wäre besser gewesen;)


Dazu ein wenig Destroyed Look und ein hübscher Stoff passend zum Japan-Style....

....der auch für den überzogenen Knopf gut gepasst hat.
Das Innenleben ist ein Kontrast zum Außen, quitschebunt:)
Die Aktion 52 Nadelbriefchen wird vom Blog "Nahtlust" aus veranstaltet und Susanne hat alle Themen hier aufgelistet.

Teilnehmen kann man über das ganze Jahr hinweg und seine Werke der Link-Liste hinzufügen!


Unbezahlte Werbung durch verlinkte Seiten und Markennennung.

Kommentare:

  1. Wie fein! Damit bist du ja bereits gut beim Thema Japan, Boro und Sashiko gelandet, Kerstin - wie schön! Ich mag das gebrochene und "verwundete" und finde, es gibt deinem Nadelbriefchen etwas sehr Zerbrechliches! Toll! Danke für die Verlinkung. Frühlingsgefühle werden dir diese Woche gewiss nicht schwerfallen, oder? :-) LG. Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Eine herrlich moderne Interpretation von Sashiko.
    VG Karen

    AntwortenLöschen
  3. So ein Spaß, dein Sashiko-Nadelbrief. Eine Sashi-koko Spielerei.
    Liebe Grüße Elvira

    AntwortenLöschen
  4. Liebe KErstin,
    ein tolles Nadelbriefchen hast du gezaubert! Diese kleinen "Unterbrechungen" der Muster finde ich total gelungen! Klasse!
    LG
    CHristiane

    AntwortenLöschen
  5. Die wirren Kästchen gefallen mir ja so gut, da braucht's echt keine Planung, so intuitiv hast du das wunderbar hinbekommen. Dein Briefchen erinnert mich jetzt an die Boro-Ausstellung in Tokyo... Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen

Kommentarfunktion auf dieser Webseite
Für die Kommentarfunktion auf dieser Seite werden neben Ihrem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, Ihre E-Mail-Adresse und der von Ihnen gewählte Nutzername gespeichert.


Speicherung der IP Adresse
Unsere Kommentarfunktion speichert die IP-Adressen der Nutzer, die Kommentare verfassen. Da wir Kommentare auf unserer Seite nicht vor der Freischaltung prüfen, benötigen wir diese Daten, um im Falle von Rechtsverletzungen wie Beleidigungen oder Propaganda gegen den Verfasser vorgehen zu können.

Abonnieren von Kommentaren
Als Nutzer der Seite können Sie nach einer Anmeldung Kommentare abonnieren. Sie erhalten eine Bestätigungsemail, um zu prüfen, ob Sie der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse sind.
Sie können diese Funktion jederzeit über einen Link in den Info-Mails abbestellen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...Follow my blog with Bloglovin